Amy Winehouse:
Zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

Die skandalträchtige Sängerin, die am Samstagabend bei ihrem Comeback-Konzert in Belgrad ausgebuht wurde, als sie betrunken auf der Bühne stand, soll angeblich auf unbestimmte Zeit von ihrem Manager Raye Cosbert beurlaubt worden sein. So könne sie sich erst darauf konzentrieren, wieder auf die Beine zu kommen.

Ein Nahestehender der Sängerin, die vor drei Monaten aus der Reha entlassen wurde, wo sie sich wegen ihres Alkoholproblems behandeln ließ, berichtet der ‚The Sun‘: „Für Raye war es hart, mit anzusehen, wie sie in den vergangenen Jahren immer wieder in Schwierigkeiten kam. Er kann einiges für sie tun, aber genug ist genug. Sie wird sich zurückziehen und dieses mal könnte es jahrelang sein.“

Inzwischen hat die Musikerin ihre nächsten beiden Auftritte der zwölf Termine umfassenden Tour gecancelt, doch der Insider glaubt zu wissen, dass ihr Manager sie dazu überreden wird, alle Termine abzusagen und sich wieder in die Klinik zu begeben. Nach ihrer missglückten Show am Samstag, bei der sie desorientiert wirkte, den Text vergaß, keinen Ton traf und sogar ihre Schuhe ins Publikum warf, wird die Sängerin auf ihre Gage verzichten, damit die verärgerten Fans ihr Geld zurückbekommen können.

Dabei steht der Sängerin diese eigentlich zu. Der Zeitung ‚Metro‘ verrät ein Promoter: „Sie kam pünktlich in Belgrad an und blieb 70 Minuten lang auf der Bühne, also können wir nichts machen. Sie hat sich an die Vereinbarungen gehalten.“

Winehouse soll jedoch trotzdem zugestimmt haben, dass ihr Auftritt nicht dem Standard entsprach, und verzichtet auf ihr Geld. „Amy wird ihre Bezahlung für den Auftritt nicht annehmen“, weiß ein anderer Informant zu berichten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. von mir aus braucht sie nicht mehr wieder kommen

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.