Thomas D:
Trifft seine eigenen Entscheidungen

Der Rapper wird die Jury-Präsidentschaft der Castingshow ‚Unser Star für Baku‘ übernehmen, mit der der deutsche Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2012 gesucht wird.

Dafür hat der Nachfolger von Stefan Raab die Erlaubnis bekommen, die Sendung nach seinen Vorstellungen zu gestalten. „Ich habe die Macht überreicht bekommen. Ich hätte zum Beispiel die Band wechseln können, was ich nicht vorhabe. Ich will nicht aus Prinzip alles neu machen. Stefan wird mir mit Rat und Tat zur Seite stehen, aber sich nicht einmischen. Es ist meine Show, es sind meine Entscheidungen“, beteuert er im Gespräch mit der ‚Frankfurter Rundschau‘.

Deshalb sieht sich das Mitglied der Fantastischen Vier auch nicht als Marionette des ProSieben-Moderators. „Nein, ich bin keine Marionette, nicht der neue Hampelmann vom Chef. Das habe ich gleich zu Stefan gesagt: Ich werde nicht dein zweiter Elton. Das ist mir ganz wichtig. Stefan Raab hält gerne die Fäden in der Hand. Was diese Show angeht, lässt er wirklich los.“

Nun sei er plötzlich „so etwas wie der Nationaltrainer“, da seine Aufgabe von nationalem Interesse sei. Im Frühjahr wird die Suche nach Lenas Nachfolger in der gemeinsamen Castingshow von ARD und ProSieben starten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Boris Breuer

von TIKonline.de

Comments

  1. MArtina says:

    ihm würden die roten Jacketts auch gar nicht stehen

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.