Jane Fonda:
Eitelkeit hält sie jung

Jane Fonda gesteht, dass die Eitelkeit sie antreibt, sich auch mit 73 jung zu halten. Die Hollywood-Ikone, die sich in der Vergangenheit mehreren Schönheitsbehandlungen unterzog und mit einer Essstörung kämpfte, verrät, dass sie zu eitel sei, um sich gehen zu lassen.

„Ich bin eitel. Meine Arme sind dünn, aber ich bin, auch was hängende Haut angeht, sehr eitel“, sagte die Schauspielerin im Interview mit „Harper’s Bazaar“. „Und ich achte darauf, dass das, was ich anziehe, meine Vorzüge betont, also meine Taille und meinen Hintern.“

Dieser Perfektionismus sei ihr indes bereits von Kindesbeinen an eingetrichtert worden, enthüllt Fonda. „Ich wurde in den 50ern großgezogen. Mein Vater brachte mir bei, dass mein Aussehen das wichtigste an mir sei. Er war ein guter Mann, und ich liebte ihn, aber er hat mir Dinge vermittelt, die Väter nicht vermitteln sollten: Wenn du nicht perfekt aussiehst, wirst du nicht geliebt“, schildert sie.

Vor einiger Zeit verriet die zweifache Oscar-Gewinnerin, dass sie einst vor der Wahl gestanden habe, sich für 55.000 US-Dollar falsche Zähne oder ein neues Auto zu kaufen. „Diese Zähne hier kosten 55.000 Dollar. Die Frage war, neue Zähne, oder neues Auto und ich habe mich für die Zähne entschieden“, gab Fonda im Gespräch mit der „Daily Mail“ preis und erklärte, dass sie ihr Aussehen nicht nur guten Genen und regelmäßigem Sport zu verdanken habe.

„Es kostet viel, so auszusehen wie ich, auch wenn die Gene nichts kosten. Es geht aber nicht nur um Gene, Geld und das, was man isst – Sex ist auch sehr wichtig“, lautete ihr Devise.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. ehrlich ist sie ja …

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.