Brad Pitt:
Ärger mit Kuh-Dieben

Am Set zu Brad Pitts neuem Film wurden Teile der tierischen Requisite entwendet. Der Schauspieler steht aktuell in Schottland für den Streifen „World War Z“ vor der Kamera und hat während der Dreharbeiten seine ganze Familie dabei. Während am Set bisher alles glatt lief, wurden jetzt jedoch einige Teile der Requisite geklaut.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um Rindviecher aus Fiberglas, die von einem Feld geklaut wurden. Diese hätten dabei nicht einmal besonders echt ausgesehen, erklärt ein Anwohner, der in der Nähe der Öl-Raffinerie in Falkirk wohnt, auf deren Feld die Kühe stehen.

Dem „Daily Mirror“ sagt er: „Diese Kühe sehen nicht sehr wie echte Tiere aus, also haben wir uns alle gewundert, wofür sie benutzt werden sollen. Sie sehen aus, als seien sie aus Beton, aber sind eigentlich aus Fiberglas und nicht so schwer, wie sie aussehen.“

Die beiden gestohlenen Kühe waren dabei sogar extra von einem Sicherheits-Angestellten überwacht worden, als man sie entwendete. Ursprünglich sollten sie als Hintergrund für eine Szene dienen, in der der 47-jährige Hauptdarsteller vor einer wild gewordenen Zombie-Horde flüchtet.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.