Halle Berry:
Gipsfuß

Halle Berry hatte einen Unfall. Die Schauspielerin, die in Spanien gerade die Verfilmung von „Der Wolkenatlas“ dreht, trat falsch auf und brach sich dabei den Fuß.

Laut Insidern von „TMZ.com“ wurde die Oscar-Preisträgerin ins Krankenhaus gebracht, wo ihr Fuß mit einem Gips versehen wurde. Die Klinik habe sie dann später in einem Rollstuhl verlassen.

Die Regisseure des Science-Fiction-Films, Tom Tykwer, Andy Wachowski und Lana Wachowski, werden das Problem beheben, indem sie Berry nur noch von der Hüfte aufwärts filmen, Stunt Doubles benutzen oder erst Szenen drehen, in denen sie nicht zu sehen ist.

Für den Film, der eine deutsch-amerikanische Co-Produktion darstellt, stehen neben Berry unter anderem auch Superstars wie Tom Hanks, Susan Sarandon, Hugh Grant und Hugo Weaving vor der Kamera.

Die Verfilmung des David Mitchell-Romans soll im Herbst 2012 in die Kinos kommen

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.