Milla Jovovich:
Steht auf Action!


Milla Jovovich ist begeistert, wenn sie Stunts drehen kann. Die Schauspielerin spielt in „Die drei Musketiere“ die Rolle der M’lady de Winter und genoss es, in Actionszenen involviert zu sein, obwohl diese besonders hart für sie waren, da sie ein Korsett tragen musste.

„Ich schwöre, dass sie jede einzelne Stuntszene, die ich hatte und die jetzt im Film zu sehen ist, genommen haben, weil ich so viele Szenen habe, in denen ich gar keine Stunts mache. Ich habe in diesem Film nur wenige Stuntmomente. Aber ich liebe das. Ich liebe es an Seilen durch die Luft zu fliegen und ich liebe es zu trainieren. Die Musketiere sind cool und stark, aber M’lady kann alles, was sie machen, in einem Korsett und einem 20 Kilogramm schweren Kleid tun.“

Von Anfang an wollte Jovovich unbedingt M’lady de Winter spielen und ist irritiert, wenn Menschen sagen, dass deren Charakter manipulativ oder unmoralisch ist.

„M’lady ist eine Frau ohne Land. Sie ist ein geldgieriger Typ, die Art von Person, von der man nie weiß, wo sie herkommt oder wo sie war oder wo sie hingeht. Sie ist in der Politik und nicht gefühlsduselig. Sie ist gut in dem, was sie macht, sie hat ihr ganzes Leben lang gearbeitet, um so gut zu sein, wie sie ist und sie hat nicht vor, das alles wegzuwerfen, um aufs Land zu ziehen und mit Athos Babys zu bekommen. Sie hat eine Karriere und sie will in dem, was sie macht, immer besser werden.“

Für „Die drei Musketiere“ stand Jovovich unter anderem neben Orlando Bloom, Christoph Waltz und Til Schweiger vor der Kamera. Seit 1. September läuft der 3D-Film in den deutschen Kinos.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.