Kate Winslet:
Steht zu ihren Kurven

Kate Winslet möchte keine Bohnenstange sein. Die kurvige Schauspielerin sperrt sich hartnäckig gegen jegliche Diät und möchte vielmehr dazu beitragen, dass junge Mädchen ein gesundes Körpergefühl entwickeln.

„Ich bin keine Bohnenstange – und ich weigere mich eine Bohnenstange zu sein“, versichert der Hollywood-Star. „Ich würde es gut finden, wenn junge Mädchen, die Probleme mit ihrem Körper haben, darüber nachdenken, dass es auch möglich ist, gesunde Rundungen zu haben. Jeder hat Probleme mit sich selbst, wenn man aufwächst, in körperlicher Hinsicht.“

Sich gesund und fit zu halten findet Winslet durchaus von Bedeutung, aber nicht um jeden Preis. So treibt sie selbst viel Sport, spricht sich aber gegen andere Möglichkeiten, sein Körpergewicht zu beeinflussen, aus. „Ich mache keine Radikal-Diäten oder esse eher Fisch als Fleisch und Salate, bis die mir zu den Ohren herauskommen“, erzählt die Oscar-Preisträgerin dem Magazin „Reveal“. „Ich mache Sport, das beinhaltet viel Schwimmen, aber ich habe nie das Gefühl, als hätte ich die Figur einer Hollywood-Schauspielerin.“

Früher war Winslet nach eigenen Angaben ein dickes Kind. So wog sie zeitweise knapp 83 Kilo und berichtet, dass sie aus diesem Grund auch nie die Kleidung mit ihren Schwestern tauschen konnte.

„Ich war so ein dickes Kind (…). Meine Schwestern Anna und Beth tauschten Klamotten, aber bei mir ging das nicht. Ich bin die Kleinste bei einer Große von 1,67 Meter und habe die großen Füße meiner Mama und das runde Gesicht meines Papas.“

Ab heute ist die Hollywood-Schönheit im Thriller „Contagion“ in den deutschen Kinos zu sehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. von ihrer Art müsste es viel mehr geben in der Filmindustrie!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.