Milla Jovovich:
Ist gerne monogam

Milla Jovovich hatte vor ihrer Hochzeit Zweifel. Die Schauspielerin, die seit 2009 mit Regisseur Paul Anderson verheiratet ist, gesteht, dass ihre Beziehung zu Beginn wie eine Achterbahnfahrt war.

„Wir hatten in unserer Beziehung vor allem anfangs ziemliche Aufs und Abs, waren sogar einmal getrennt“, verrät sie im Interview mit dem Magazin „in“. Kurz vor der Geburt ihrer Tochter im Jahr 2007 hätten sie dann zwar überlegt zu heiraten, allerdings wollte sie nicht mit einem dicken Bauch vor dem Traualtar stehen.

Immer wieder würden der 35-Jährigen von anderen Männern Avancen gemacht – ein Seitensprung käme für das ehemalige Model aber nie in Frage. „Ich bin sehr gerne monogam. Für einen One-Night-Stand war ich nie zu haben. Ich habe viele dieser eitlen Schauspieler und selbstverliebten Model-Schönlinge aus nächster Nähe erlebt. Einfach zum Gähnen“, versichert sie.

Durch die Geburt ihrer Tochter Ever Gabo habe sich ihr Leben schlagartig verändert. „Seit es sie gibt, habe ich mich keine Sekunde mehr allein gefühlt“, erklärt sie über den neuen Lebensabschnitt.

Vor kurzem gestand sie, dass sie sich durchaus vorstellen könnte, noch einmal Mutter zu werden – auch wenn sie dies nicht genau plant. „Wir hätten gerne noch ein weiteres Baby, aber wir gehen das biologisch an, wie wir alles machen. Wir machen, was wir lieben. Es passiert, wenn es passiert. Wenn es dieses Jahr passiert, dann passiert es dieses Jahr. Wir planen nicht, jetzt schwanger zu werden, weil wir einen Actionfilm planen. Danach denken wir darüber nach.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. ich hätte die ganz anders eingeschätzt

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.