Amanda Seyfried:
Will keine One-Night-Stands

Justin Timberlake und Amanda Seyfried (Foto: HauptBruch GbR)

Die 26-jährige Schauspielerin hält nichts von One-Night-Stands und will nur mit Leuten, die ihr nahestehen, intim werden. Im Interview mit dem amerikanischen „Glamour“-Magazin verrät sie:

[lg_folder folder=“justin-timberlake-und-amanda-seyfried-auf-stippvisite-in-berlin“ count=“3″ paging=“false“]

„Ich habe Angst davor, promiskuitiv zu leben. Ich mag das Gefühl nicht, das man bekommt, wenn es nicht wirklich etwas ist, das du auch wirklich willst. Und ich hasse es, dass man sich im Anschluss emotional fertig macht.“

Nachdem sie in der Vergangenheit Beziehungen mit ihren Schauspielkollegen Dominic Cooper und Ryan Phillippe führte, war Seyfried zuletzt mit dem Immobilienmakler Andrew Joblon liiert. Inzwischen weiß die blonde Hollywood-Darstellerin jedoch, dass sie gegenüber potenziellen Partnern, die nicht wie sie im Rampenlicht stehen, Vorsicht walten lassen muss. „Ich glaube, es ist dieser scheiß Gedanke, dass jemand, der berühmt ist, exotischer ist, als er es wirklich ist. Man muss vorsichtig sein, mit wem man ausgeht“, gibt Seyfried zu bedenken.

Ihr Kinderwunsch halte sie davon ab, sich fest an einen Mann zu binden, fährt die Leinwand-Schönheit fort. „Ich denke ständig ans Kinderkriegen. Ich denke immer, der nächste Mann, mit dem ich mich einlasse, ist der Mann, mit dem ich Kinder kriegen werde“, gesteht sie, betont jedoch: „Das liegt an meinem verrückten Frauengehirn. Deshalb denke ich auch immer, dass ich mich nicht binden kann.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind