Zach Braff:
Will immer lustig sein

Zach Braff will sein ganzes Leben damit verbringen, die Menschen zu amüsieren. Der Schauspieler, der vor allem durch die Rolle des J.D. in der Comedy-Serie „Scrubs – Die Anfänger“ bekannt wurde, findet es toll, Menschen zum Lachen zu bringen und kann sich nicht vorstellen, jemals etwas anderes zu tun.

Zu dieser Erkenntnis sei er schon früh im Leben gelangt, erklärt Braff. „In der fünften Klasse mussten wir eine Geschichte schreiben und sie vor der Klasse vorlesen“, erinnert er sich im Gespräch mit der britischen Zeitung „The Guardian“.

„Als ich meine vorlas, lachte sich die Klasse kaputt und ich erinnere mich daran, gedacht zu haben: ‚Das ist das Coolste!’“ Aus diesem Wohlgefühl über die von ihm ausgelöste Freude anderer habe sich ein Lebensziel entwickelt, erklärt der Star. „Also wollte ich mein Leben [dem Ziel] widmen, die Menschen zum Lachen zu bringen. Ich kann mir nicht vorstellen, irgendetwas anderes zu tun.“

In diesem Sinne war der Durchbruch mit „Scrubs – Die Anfänger“ das Beste, was ihm in seiner Karriere passieren konnte, gesteht Braff. So habe ihm die Serie nicht nur aus einem finanziellen Tief geholfen, sondern sei auch der erste wirkliche Vorschlag gewesen, den er als wirklich witzig empfunden habe.

„Ich hatte etwa 250 Dollar auf meinem Konto, habe als Kellner gearbeitet und nicht viele Rückrufe für Fernsehkomödien erhalten“, beschreibt der 36-Jährige seine Erfahrungen. „Ich fand sie wirklich nicht lustig. Und dann kam ‚Scrubs-Die Anfänger‘ und ich fand es einfach unglaublich witzig. Aber ich hatte keine Ahnung, dass wir eine so engagierte, treue Fangemeinde bekommen würden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.