Jennifer Aniston:
Genervt von Pitt-Schlagzeilen

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston weiß genau, dass die Schlagzeilen um sie und Brad Pitt nie aufhören werden.

Die ehemalige „Friends“-Darstellerin, die sich 2005 nach fünf Jahren Ehe von dem Hollywood-Star getrennt hat, ist der festen Überzeugung, dass auch weiterhin über einen angeblichen Streit zwischen ihr und ihrem Ex sowie dessen neuer Partnerin Angelina Jolie berichtet werden wird, auch wenn dies nicht der Wahrheit entspreche.

„Diese Dreiecksbeziehung mit meinem Ex-Mann – und dass es da einen Streit gibt – bleibt“, erklärt sie im Interview mit dem Magazin InStyle. „Das ist eine Schlagzeile, die nicht verschwinden wird, aber das ist eine Geldsache. Es ist eine Geschichte, die nichts mit der Realität zu tun hat.“

Mittlerweile ist Aniston mit ihrem Schauspielkollegen Justin Theroux liiert. Diesen lernte sie am Set ihres neuen Films „Wanderlust“ kennen, der in Deutschland am 19. April in den Kinos startet.

Die 42-Jährige gibt in dem Gespräch auch zu, dass sie sich in Hollywood manchmal alt fühlt. „Wissen Sie, was mich alt fühlen lässt? Wenn ich Mädchen in ihren Zwanzigern oder die neue Menge an Schauspielerinnen sehe und denke: ‚Sind wir nicht fast gleich alt?‘ Man verliert die Perspektive. Oder man bekommt die Rolle einer Frau mit einem 17-jährigen Kind angeboten. Dann denke ich: ‚Ich bin noch nicht alt genug, um ein 17-jähriges Kind zu haben!‘ Und dann erkennt man: ‚Nun ja, bist du schon‘.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.