Claire Danes:
Malen statt Schauspielerei?

Claire Danes kann sich vorstellen, Malerin zu werden. Sollte ihre Schauspielkarriere den Bach runtergehen, so würde die 32-jährige Schauspielerin eigener Aussage zufolge das Fach wechseln.

„Ich würde wahrscheinlich eher malen als Regie führen“, gesteht sie dem „Observer“. „Meine Eltern waren bildende Künstler, deshalb habe ich als Kind viel gemalt. Und ich tanze seit den letzten vier Jahren wieder. Ich könnte darauf zurückgreifen und viel mehr Kontrolle darüber haben.“

Die Schauspielerei hing Danes bereits in den späten 90ern an den Nagel, um an der Yale Universität zu studieren. Wie sie jetzt gesteht, habe ihr dies mehr Selbstbewusstsein gegeben.

„Ich wusste damals, dass ich jung war und noch nicht alle meine Interessen vollkommen ausgeschöpft hatte, deshalb wusste ich nicht genau, ob ich aus Gewohnheit Schauspielerin war oder aus echter Leidenschaft. Und tatsächlich traf letzteres zu“, freut sich die US-Amerikanerin.

„Aber ich fühle mich jetzt einfach selbstsicherer mit diesem Wissen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Titian says:

    toll wenn sie noch andere intressen hat und die auch auslebt.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.