Menowin Fröhlich:
Auf der Suche nach einer Plattenfirma

Menowin Fröhlich

Der Sänger, der durch seine Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde und danach 2011 für einige Monate ins Gefängnis musste, arbeitet zwar fleißig an seiner ersten Platte, wann diese veröffentlicht wird, kann er allerdings noch nicht sagen.

„Wir wissen nämlich noch nicht, mit welcher Plattenfirma wir zusammenarbeiten wollen“, erklärt er im Interview mit ‚klatsch-tratsch.de’. „Ganz ehrlich, ich habe so oft in die Scheiße gegriffen und habe immer mit den falschen Firmen gearbeitet. Ich will jemanden, der da mit viel Lust und Power rangeht. Auf jeden Fall sind wir schon mit Leuten in Gesprächen und die haben auch Interesse, aber wir haben leider noch kein genaues Datum.“

Die Zeit im Gefängnis, aus dem er im Dezember entlassen wurde, hat der 24-Jährige derweil kreativ genutzt. „Ich habe im Knast viele eigene Songs geschrieben. In einem dieser Lieder geht es zum Beispiel um Drogen. Und um Menschen, die für einen da waren oder es immer noch sind. Außerdem geht es auch um Frauen und die damit verbundenen Sehnsüchte.“

Dass Plattenfirmen eine Zusammenarbeit mit Fröhlich skeptisch betrachten, kann er aber durchaus verstehen, obwohl er versichert, sich verändert zu haben. „Ich denke das liegt auf der Hand. Das ich hart arbeite, clean bleibe, auf dem richtigen Weg und vor allem auf dem Boden. Ich gewöhne mich an das Leben, das ich jetzt führe, es gefällt mir und es fühlt sich richtig an“, verrät Fröhlich.

„Manche Menschen brauchen einfach etwas länger, um anzukommen. Heute habe ich einen anderen Blickwinkel und kann auch verstehen, dass es Firmen gibt, denen das Risiko zu groß ist. Es muss keiner mit mir arbeiten, ich wünsch mir eine Firma, die das zu hundert Prozent will und die kriegen auch hundert Prozent Arbeitseinsatz von mir. Früher hatte ich Wünsche, heute habe ich Ziele und für die muss man was tun.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. „Ganz ehrlich, ich habe so oft in die Scheiße gegriffen und habe immer mit den falschen Firmen gearbeitet“

    Was für eine Arroganz. Jetzt sind die Plattenfirmen also auch noch Schuld. Ich kann es nicht mehr hören. Der soll froh sein dass er überhaupt Leute hatte, die ihm Möglichkeiten geboten haben. Wie kann man nur so abgehoben sein. Ich verstehe es nicht.

  2. Ganz meine Meinung. Der Typ hatte genug Chancen, irgendwann reicht’s auch mal. Außerdem wird der völlig überschätzt. Bei weitem nicht der Sänger, der er gerne wäre, sein „Tanzen“ ist derart grottig und auf Bauerndisco-Niveau, dass einem schon fast schlecht wird und sein Gehabe…unter aller Sau. Und: hatte den jetzt irgendwer vermisst? Ich glaube nicht.

  3. Menowin geht seinen Weg, auch wenn es so manch einem nicht gefällt!! Wir fans stehen zu ihm, da könnt ihr sicher sein.
    Jetzt kommt erszmal Köln, dann werden wir sehen und hören wie es weiter geht.
    Menowin viel Glück!!!!!!!

  4. NaSowas says:

    Freu mich so auf das Konzert am 14,04 – das Album wird schon kommen, so oder so

  5. Ich staune und freue mich über die positive Entwicklung von Menowin. Schon während seines Aufenthaltes in der JVA hat er eine Biografie veröffentlicht und 2 Cd sowie ein Musikvideo und war 11 Wochen in den Deutschen Charts. Eine Glanzleistung ! Am 14.4.2012 gibt es ein Konzert in Köln und darauf freue ich mich schon sehr. Ich wünsche ihm viel Erfolg bei seiner musikalischen Laufbahn.

  6. Na ihr Alten Miesmacher.Hauptsache bei euerem Idol läuft alles immer gleich glatt, aber egal da könnt ihr schreiben was ihr wollt Menowin wird seinen Weg gehen auch wenn er lang und beschwerlich ist.
    Komisch da geben welche negative Kommis ab haben ihn aber noch nicht ein einziges mal Live erlebt..ich schon und das war der Hammmer.
    Übrigens der Auszug ist kopiert aus dem Gespräch mit Klatsch nund Tratsch also nichts neues und die Verhandlungen mit einer Plattenfirma laufen schon.

  7. Bötschi says:

    Er wird seinen Weg machen da er aus seinen Fehlern gelernt hat und dazu steht. Menowin hat nie aufgegeben und das ist es was ich so an ihm schätze. Abgesehen von einer einmaligen Stimme und seinem großen Herzen. Ich bin stolz darauf ein Fan von diesem tollen Künstler zu sein.

  8. Er arbeitet an sich und wie es aussieht in die richtige Richtung. Ein strukturierter Tagesablauf mit einem Antiaggressionstraining, Sport, Tanztraining und Studio. Konzert fast ausverkauft, Aftershowparty ausverkauft für den 14.4.2012, was will man mehr. Scheint als seien jetzt die erlicheren Leute um ihn. Ich wünsche ihm viel Erfolg mit seiner Single und dem Album. Der kann was, der hat was und der macht das schon, bin überzeugt er bleibt uns für länger erhalten als wie so mancher anderer One Man Musiker mit einem Charthit.

  9. Michaela 40 says:

    Also,ich versteh euch alle nicht!!Was ist an Menowin so schlecht!!Er hat fehler gemacht wie jeder andere auch.Oder seid ihr alle fehlerfrei?Er steht zu seinen Fehlern,hat sie auch eingesehn und macht jetzt das beste aus seinem Leben.Er geht seinen weg mit seiner Musik.Ich glaube,das bei euch viel der neid mitspielt,da er die besten Fans hat die es gibt.

  10. Toleranz says:

    So ich möchte mich auch mal dazu äussern auch wenn viele der Meinung sind er hatte genug Chancen jeder der sich ein bischen mit dem thema Musikbuissness beschäftigt weiss das es dort genug schwarze Schafe gibt die nicht auf den Künstler schauen sondern nur auf den eigenen Profit ich persönlich mag Menowins Musik und werde mir auch das Konzert am 14.4 nicht entgehen lassen da ich tolerant bin intressiert es mich nicht die Bohne was ein Mensch in seinem Leben so falsch gemacht hat sondern hier geht es um den Künstler Menowin und nicht um den Menschen !!! in diesem Sinne Köln wir kommen und werden es rocken 😉

  11. Ich wette sein Konzert schwänzt er wieder! hahahaha, es gibt imer noch ein paar dumme Menschen, die auf diesen Lügner hereinfallen!

  12. musiclover says:

    dieser fröhlich hats natürlich nicht einfach.
    er ist sehr dumm, sehr dreist und hat keinen blick für die realität.
    das album von geklautemn songs wird es nie auf dem markt geben. es gibt kein kaufinteresse und kein label tut sich den kotzbrocken an.

    ausserdem sollen wohl die karten für köln gar nicht gut zu verkaufen sein, und das bei NUR 1 konzert.

    aber ehrlich. er ist ein mieser typ und kann auch nix!!

  13. Wenn man das alles liest, fällt man fast vom Glauben ab. Dieser Mensch ist tatsächlich absolut überbewertet. Hat hier meine ich, schon jemand geschrieben. Und man mag es kaum glauben: ich hab ihn live gesehen! Wahnsinn,was? Lasst doch den Leuten ihre Meinung, wenn sie den Typen scheisse finden. Das dürfen die ja wohl genauso sagen, wie seine ganzen Fanboys,-und girls ihn bis zum „Geht-nicht-mehr“ verteidigen.
    Menowin ist einfach de facto noch kein Künstler, weil er noch nichts geleistet hat außer im Knast zu sitzen und bei DsdS den Macker raushängen zu lassen. Wenn er in 10 Jahren oder was weiß ich einige Alben gemacht hat, und sich eine musikalische Entwicklung zeigt, dann bitte schön, dann ist er ein Künstler. Und bei aller Fanliebe…übertreiben sollte man es auch nicht und sich mal seinen kritischen Blick bewahren. So Leute, jetzt könnt ihr mich hassen. -.-

  14. Liebe oder Lieber Alex,
    Dich hassen? Träum weiter.Das könnte ich ja gleich meine Perlen vor die S… werfen oder dem Heinrich an den Kopf.
    Wann ein Mensch ein Künstler ist entscheidet sich doch nicht nach der Menge der Alben oder nach der Anzahl der Jahre in denen er versucht als Künstler anerkannt zu werden. Viele bekamen diese Anerkennung erst nachdem sie schon längst gestorben waren. Tja und als Fan bestimme ich meinen Künstler immernoch alleine, man jut!
    Noch ein Wort zu Deinem Glauben…besser Du fällst ganz schnell davon ab sonst trifft Dich die Wirklichkeit noch wie ein schwerer Schlag:-)

  15. musiclover——> das bist du bestimmt nicht. Wenn ich Musik liebe, dann höre ich den Sänger, der mir gefällt und ich beleidige nicht den, den ich nicht mag. Sänger und Musik, die mir nicht gefallen, die beachte ich einfach nicht. So was nennt man Toleranz.
    Das, was du hier zum Thema beiträst, ist einfach nur ohne Niveau.
    Menowin hat ein riesen Talent, eine super Stimme und er ist noch jung genug, um an sich zu arbeiten und es in Zukunft besser zu machen. Die derzeitige Entwicklung ist durchaus positiv.
    Ich habe Konzertkarten, ich freue mich sehr darauf. Und es ist sein erstes richtiges Konzert. Da hatte schon ganz andere Sänger Probleme ihre Halle zu füllen. Ich denke das dieses Konzert der Hammer wird. Ob es Leuten wie dir gefällt oder nicht.

  16. Also ich finde, da sollte auf beiden Seiten mal etwas gelassener rangegangen werden. Meine Güte, die einen finden den eben supidupi, die anderen ganz und gar nicht. Wen juckt’s? Ich persönlich mag den auch nicht und würde auch eher Alex zustimmen, aber deswegen gleich rumbeleidigen ist auch n bisschen daneben.

    Genauso sollte man aber auch als Fan dann eine solche Meinung akzeptieren. Wenn die auf die Konzerte wollen…bitte,dann viel Spaß da, ich muss da ja nicht hin,oder? Zwingt mich ja keiner.
    Insofern werde ich nu einfach weiter Dire Straits hören und mich gleich in die Sonne hauen. Servus. 🙂

  17. Mein Gott mir wird schlecht, wenn all diese unreifen Anhimmelungen liest. Da könnte ich kotzen!
    Wie oft wollt ihr Euch noch diese Schwachsinn anhören, das er sich geändert hat. Seit er in der Öffentlichkeit aufgetaucht ist erzählt dieses Charakterschwein er hat sich geändert. Ja jeder soll sicher eine zweite Chance bekommen, aber nicht 40 neue Chancen. Irgendwann sollte auch das dümmste Girlie merken, das diese Änderungsbeteuerungen bei ihm nur berechnend sind und nicht ehrlich. Einfach nur der Versuch immer wieder Dumme zu finden, die ihm wieder eine Chance geben aus Toleranzgründen, die hier aber fehl am Platz ist. Er ist und bleibt ein absolut schlechter und widerlicher Mensch der arrogant und auf bauernschlauem Niveau berechnend ist. Und wenn es schief läuft sind immer die anderen Schuld – siehe seine obigen Kommentare.
    Jeder der über etwas Menschenkenntnis verfügt erkennt dies.
    Und für die kleinen Dummchen die es immer noch nicht glauben wollen: Schaut Euch einfach die Berichte der letzten Jahre über ihn an. Egal wer mit ihm zu tun hatte, der hat sich schnell wieder von ihm getrennt. Selbst die größten Schleimer haben es mit ihm nicht ausgehalten. Und da seit ihr so unfähig, einfach der Logik zu folgen und zu überlegen, ob die Ursache all dieser Trennungen nicht der einzige gemeinsame Faktor ist: Euer Dümmling mit der Proletenmütze. Und da kommt bei Euch nicht der Gedanke, wenn es jemand über Jahre nicht geschafft hat seine eigenen Fehler zu erkennen, das er einfach durch Ignoranz bestraft gehört.
    Er hält sich für den Größten und wird immer die Fehler bei anderen suchen und nur so dumme Menschen wie ihr erlauben ihm das er die Öffentlichkeit weiter mit seiner Präsenz verschmutzt.
    Schämt Euch einfach, denn ihr seit peinlich mit Eurer Naivität!

  18. musiclover says:

    toll geschrieben martin,

    allerdings tun mir die prvaten geldgeberfans leid, die echt noch glauben, dass ein album käme. in fachlreisen wird der fröhlich gemieden wie die pest.
    album wird eingestampft

  19. Kerstin says:

    Musiclover – auf den Punkt getroffen.

  20. Danke, Martin. Besser kann man es nicht sagen.

  21. Fanowin says:

    Wer jetzt noch die Leier antoent, die vor 2 Jahren bei manchen Ignoraten in war, der hat nicht gerafft, dass wir so ein grosses Glueck haben, dieses Talent hier zu haben, in unserer Zeit und in unserem Land. Die Plattenfirma,die zugreift, hat grosses Glueck!

  22. Ihr könnt hier alle schreiben was ihr wollt 🙂 ist mir total scheissegal 🙂 ich fahre am 14.4.2012 530 km weit nur um enddddddlichhhhhh mal wieder eine tolle Stimme zu hören 🙂

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.