Daniel Radcliffe:
Nutzt sein Leben

Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe ist überzeugt, dass ihm nach dem Tod nichts mehr erwartet. Der 22-jährige Schauspieler gibt sich im Interview mit der Illustrierten „Bunte“ abgeklärt und verrät, nicht ans Jenseits zu glauben.

„Diese Vorstellung gefällt den Menschen, wir wollen das glauben“, sinniert er und betont, dem Gedanken an ein Leben nach dem Tod selbst keinen Glauben zu schenken. „Ich will nicht mein Leben auf Erden damit verbringen, auf ein Leben danach zu warten, in dem dann der Spaß beginnt.“ Das Wissen, dass der Tod endgültig sei und nur „diese eine Zeit und nichts danach“ komme, gebe ihm mehr Lebenslust, so Radcliffe.

Ab Donnerstag, 29. März, ist der einstige „Harry Potter“-Darsteller in dem Horrorfilm „Die Frau in Schwarz“ in den Kinos zu sehen. In dem Streifen muss er sich in der Rolle eines trauernden Witwers mit dem rachsüchtigen Geist einer toten Mutter herumschlagen.

Doch auch ans Übernatürliche glaubt Radcliffe fernab der Kameras nicht. „Ich würde es lieben, in einer Welt zu leben, in der Geister, Dämonen und all das Realität sind“, gesteht er im Interview mit „OÖN“. „Es wäre sicher sehr aufregend. Aber leider glaube ich nicht daran, dass so etwas in unserer Welt tatsächlich existiert.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.