Gerard Butler:
Sticht er Jeremy Renner aus?

Gerard Butler

Bäumchen wechsel dich: Gerard Butler soll statt Jeremy Renner die Hauptrolle in „Motor City“ übernehmen. Nachdem in den letzten Monaten neben Renner Stars wie Jake Gyllenhaal, Chris Evans und Dominic Cooper mit dem Part in Verbindung gebracht wurden, heißt es nun auf ‚Variety.com’, dass sich inzwischen „300“-Darsteller Butler mit Warner Bros. und Dark Castle – den produzierenden Firmen – in Verhandlungen befindet.
In dem Film von Albert Hughes („From Hell“) würde der 42-jährige Schauspieler einen Sträfling spielen, der aus der Haft entlassen wird und sich anschließend auf einen Rachefeldzug gegen diejenigen, die ihn verpfiffen haben, begibt.

In weiteren Rollen werden Gary Oldman („Dame, König, As, Spion“) und Amber Heard („Zombieland“) zu sehen sein. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Newcomer Chad St. John.

Bevor „Motor City“ jedoch auf die Leinwände kommt, wird Butler zunächst in anderen Produktionen zu sehen sein. Unter anderem stand er für die Komödie „Playing the Field“ mit Jessica Biel, Catherine Zeta Jones und Dennis Quaid vor der Kamera und drehte das Sport-Drama „Of Men and Mavericks“, in dem er den preisgekrönten Surfer Ricky ‚Frosty’ Hesson spielt.

Bei den Dreharbeiten sprang er im letzten Jahr dem Tod von der Schippe, als er von einer Riesenwelle vom Surfbrett gerissen wurde. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt versicherte er anschließend, bei seiner Rollenwahl in Zukunft mehr Vorsicht walten zu lassen, da kein Film es seiner Meinung nach wert sei, mit seinem Leben zu spielen. „Ich sollte ein bisschen vorsichtiger sein, wenn ich mir meine Rollen aussuche… Ich wäre in ein paar Jahren gerne noch immer hier“, sagte er im Gespräch mit dem britischen ‚Mirror’.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.