Kate Winslet:
Dankbar für „Titanic“


Kate Winslet

Kate Winslet verdankt ihrer Rolle in „Titanic“ ihre berufliche Freiheit. Die Schauspielerin, die 1997 in dem Oscar-gekrönten Blockbuster ihren Durchbruch feierte, ist sich sicher, dass sie sich deshalb nun ihre Rollen aussuchen kann.

„Ich habe genug Glück, mir heute die Rollen, die ich spiele, aussuchen zu können, vor allem wegen des Erfolgs von „Titanic“. Und deshalb suche ich mir gerne Dinge aus, die riskant sind und ein bisschen unerwartet“, erklärt sie im Interview mit dem Radiosender „Magic 105.4“.

„Es war wirklich „Titanic“, der diese kreative Freiheit für mich ermöglicht hat und dann Jahre später auch, dass ich Mutter wurde. Der Erfolg des Films war so toll, weil es auch bedeutete, dass ich nicht auch noch arbeiten musste und komplett Mutter sein konnte und das ist nicht für viele Schauspielerinnen der Fall, die gerade anfangen und nehmen müssen, was sie kriegen.“

Im Charakter der Rose DeWitt Bukater sieht sie auch heute noch viel von sich selbst. „Ich mag es nicht, der Menge zu folgen und ich war auch nie die Art von Person, die das Bedürfnis hatte, sich wie alle anderen zu benehmen. Und eigentlich mag ich es, fast absichtlich genau das Gegenteil zu machen.“

Am 5. April erscheint „Titanic“ – 15 Jahre nachdem er erstmals in den Kinos lief – erneut auf den Leinwänden. Alte – und neue Fans – können diesmal in 3D das Unglück der RMS Titanic, die 1912 auf ihrer Jungfernfahrt sank, mit verfolgen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.