Esther Schweins:
Ist für Schönheits-OP’s

Esther Schweins (Foto: HauptBruch GbR)

Esther Schweins kann sich vorstellen, sich irgendwann unters Messer zu legen. Die 41-jährige Schauspielerin gibt zu, dass es gut möglich sein könnte, dass sie sich eines Tages für einen chirurgischen Eingriff entscheiden würde, wenn sie mit ihrem Äußeren nicht mehr zufrieden wäre.

„Wenn ich irgendwann in den Spiegel schaue und mich nicht mehr zu Hause fühle, dann wird renoviert“, gesteht sie im Interview mit dem Magazin „in“.

Als junges Mädchen konnte sie mit ihrem Aussehen gar nichts anfangen und fühlte sich sogar hässlich. „Ich empfand mich als eines dieser Mädchen, die zu dünn waren und Storchenbeine hatten“, erinnert sie sich an ihre Jugend zurück. „Die Arme waren zu lang, ich fühlte mich hässlich und hätte heulen können.“

Mit ihren Kindern Mina (4) und Pau (3) führt Schweins derweil ein Nomadenleben, da sie sich nicht auf einen festen Wohnsitz festlegen kann. „Ich reise wegen meines Berufs so viel, dass ich mir eher wie ein Wanderzirkus vorkomme, als dass ich irgendwo ein festes Zuhause hätte“, erklärt sie. Der Familienmittelpunkt sei aber in Berlin und Mallorca, auch wenn die Kinder sich auf der ganzen Welt heimisch fühlen.

Vor wenigen Tagen verriet die TV-Darstellerin der „B.Z.“ derweil, dass es sie nun wieder in die deutsche Hauptstadt zurückzieht. „In Berlin war ich letztes Jahr kaum, und am Ende des Jahres hatte ich Heimweh. Mein ganzes soziales Umfeld und mein kreativer Input sind hier.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.