Jessica Alba:
Was wirklich gegen Babykotze hilft

Jessica Alba und Tochter Honor

Die 30-jährige Schauspielerin, die mit ihrem Ehemann Cash Warren die gemeinsamen Töchter Honor (3) und Haven (7 Monate) aufzieht, nutzt diverse Accessoires, um die Spuren des Mutterseins zu verdecken.
„Ich trage Schals hauptsächlich, weil sie ein Accessoire sind, das ein Outfit aufpeppen kann, aber auch, um einen möglichen Unfall meines Babys zu verdecken, wenn ich es halte, während dieser Unfall passiert. Damit ich nicht mit einem riesigen Kotz- oder Aafleck auf meinem Shirt herumlaufe“, gesteht die Hollywood-Schönheit ,Us Weekly‘. „Ich weiß, dass ich keine Zeit habe, nach Hause zu fahren und mich umzuziehen, und wirklich nicht den Platz, die Zeit oder die Möglichkeit, fünf verschiedene Outfits für mein Auto auszuwählen – es reicht, an die Wechselsachen meines Babys denken zu müssen.“

Zum zweiten Mal Mutter zu sein, finde Alba indes leichter als es noch mit dem ersten Nachwuchs war und so lasse sie sich vom Muttersein im Bezug auf ihre Arbeit nicht ausbremsen. „Ich denke, von keinem Kind auf eins zu wechseln war die größte Umstellung“, findet die US-Amerikanerin. „Als meine ältere Tochter erst einmal aus den Windeln und ein kleines bisschen selbstständiger war, habe ich festgestellt, dass ein zweites Kind dann leichter ist, als wenn ich zwei in Windeln gehabt hätte.“

Das zweite Kind erfordere daher lediglich einen neuen Zeitplan. „Wenn Honor sich einmal für ihr Nickerchen hingelegt hat, habe ich das Baby und kann mit ihr Zeit verbringen, wo ich früher gekocht oder E-Mails geschrieben oder gelesen oder mit einer Freundin geredet habe. Jetzt geht es also um die Organisation meiner Zeit und darum, so effizient wie möglich zu sein“, so Alba.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.