Miriam Pielhau:
Keine Angst vor Geburt


Miriam Pielhau (Foto: HauptBruch GbR)

Miriam Pielhau fürchtet sich nicht vor der Geburt ihres ersten Kindes. Die Moderatorin, die Ende Mai zum ersten Mal Mutter wird, kann es gar nicht abwarten, ihr Kind auf die Welt zu bringen.

„Ich hoffe, dass ich es mit allen Sinnen genießen kann, denn wie es aussieht, wird es wohl das einzige Mal in meinem Leben sein, dass ich das erleben darf“, erklärt sie im Gespräch mit dem Magazin „Bunte“. Die 36-Jährige bekämpfte 2008 zwar ihren Brustkrebs, laut ihren Ärzten sei eine natürliche Schwangerschaft aber trotzdem ein Wunder gewesen.

Ist das Baby dann auf der Welt, will sich Pielhau eine Pause vom Fernsehgeschäft gönnen. „Danach möchte ich mich erst mal dem Baby widmen. Und wenn alles gut läuft, stehe ich ab Herbst wieder vor der Kamera“, verrät sie ihre Pläne. Dies hänge allerdings auch davon ab, wie „pflegeintensiv“ der Nachwuchs sei.

Ihr Mann Thomas Hanreich sei zwar wie ein Sechser im Lotto, dennoch müssten sie darauf achten, noch genug Zeit füreinander zu haben, um ihre Liebe weiter zu pflegen. „Nur als glückliches Paar können wir gute Eltern sein“, weiß Pielhau.

Die Schwangerschaft kam für sie völlig überraschend. „Mir war nicht übel, nicht schwindelig. Ich stand in einer Woche in sechs verschiedenen Städten vor der Kamera und habe meine Müdigkeit als völlig logisch abgetan. Bei einer Routineuntersuchung kam es dann heraus“, verriet sie kürzlich der „Bild-Zeitung“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.