Madonna:
Findet sich nicht streng genug

Madonna

Madonna findet, sie sollte mit ihrer Tochter strenger sein. Die Sängerin, die insgesamt vier Kinder großzieht, zeigt sich nicht begeistert, dass ihre älteste Tochter Lourdes (15) kürzlich rauchend fotografiert wurde.
„Ich war nicht sehr glücklich“, gibt sie im Interview mit der US-Show „Today“ zu. Sie sei zwar eine strenge Mutter, „aber ehrlich gesagt, bin ich nicht so streng wie ich sein sollte. Ich glaube, ich muss vielleicht strenger sein. Es ist hart – jeder Tag ist eine Verhandlung. Aber das Rauchen von Zigaretten gefällt mir nicht – für niemanden.“

Als Mutter sei sie zudem ganz anders als sie sich in der Öffentlichkeit präsentiere, versichert die Queen of Pop. Dann sei sie nämlich die Madonna-Version, „die nach Hause kommt und sagt: ‚Hast du deine Hausaufgaben schon gemacht?’ und ‚Warum trägst du das?’ und ‚Warum hast du das gesagt?’ und ‚Warum isst du das?’“

In dem Gespräch gibt sie auch preis, wie es ist, Madonna zu sein: „Es muss hart sein, weil ich mich die ganze Zeit beschwere. Es ist ziemlich herausfordernd. Aber bisher habe ich mit Verstand und Humor unversehrt überlebt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.