Justin Bieber:
Song über Mariah Yeater?

Justin Bieber

Justin Bieber hat einen Song über die Frau geschrieben, die behauptete, er sei der Vater ihres Kindes. Der Sänger verarbeitet in dem Lied, das er für sein neues Album „Believe“ aufgenommen hat, seine Gefühle zu den Gerüchten, er sei der Vater von Mariah Yeaters Baby.

Diese hatte ihn im letzten Jahr zu einem Vaterschaftstest aufgefordert, da sie davon überzeugt war, dass der 18-Jährige der Erzeuger ihres Sohns Tristyn ist. Später gab sie allerdings zu, dass ihr Ex-Freund in Wirklichkeit der Vater des Kindes ist.

„Es gibt einen Song über dieses Mädchen Mariah Yeater, das gesagt hat, dass sie ein Baby von mir hat“, verrät Bieber, der die Vaterschaft stets vehement dementierte. „Es gibt Songs über Dinge, die ich durchmache. Ich habe Lieder über verschiedene Situationen geschrieben.“

Bereits kurz nachdem Yeater mit ihren Anschuldigen an die Presse gegangen war, äußerte sich der Popstar dazu und stellte klar, dass es sich dabei um Lügen handle. „Wenn letztendlich die Lügen solcher Menschen aufgedeckt werden, dann sind sie diejenigen, die dabei dumm aus der Wäsche schauen, nicht die Künstler“, erklärte er und bedankte sich bei seinen Fans, die ihm zur Seite standen.

„Meine Fans sind – wie immer – großartig. Ich kann ihnen nicht genug für die Unterstützung danken, die sie mir gezeigt haben. Ich glaube wirklich, dass ich die besten Fans auf der Welt habe – ich könnte mir nicht mehr wünschen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.