Lindsay Lohan:
Doch pünktlich?


Lindsay Lohan

Lindsay Lohans Agent behauptet, dass sie nicht zu spät am „Glee“-Set erschien. Nachdem Dot Marie Jones, die in der Musicalserie Coach Beiste darstellt, sich auf Twitter beschwerte, dass „manche Leute“ zu spät zu den Dreharbeiten auftauchten, hieß es am 25. April, es habe sich dabei um die skandalverfolgte Schauspielerin gehandelt, die für eine Episode als Gaststar vor der Kamera stand.

Ihr Agent Steven Honig dementiert nun allerdings, dass Lohan zu spät gewesen sein soll. „Das Produktionsteam kam zu uns und sagte, dass sie gleich nach der Mittagspause anfangen wollten, was um zwei Uhr war“, erklärt er gegenüber „E! Online“.

„Sie wollten mit Lindsay um drei anfangen, was bedeutet, dass sie viel Zeit hatte, in der sie gar nichts gemacht hat. Das ist der Grund, warum sie keiner gesehen hat. Sie war in der Maske und fing nach dem Mittagessen um drei an.“

Außerdem ist Honig sich sicher, dass die Kritik an Lohan auch mit ihrer wilden Vergangenheit zu tun hat. „Wenn es gestern wirklich ein Problem gegeben hätte, hätte ich einfach gesagt: ‚Kein Kommentar.’ Aber das kann ich nicht ignorieren, weil es völliger Mist ist. Das ist ein klassisches Beispiel dafür, wie Leute versuchen, Lindsay schlechtzumachen. Sie hat sich gestern den Arsch abgearbeitet und wird auch heute wieder am Set sein.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.