Robert Pattinson:
Jagt Saddam Hussein?


Robert Pattinson

Robert Pattinson wechselt mit „Mission: Blacklist“ ins Thriller-Genre. Der 25-jährige Schauspieler wird in der Adaption des Buches „Mission: Black List #1“ die Hauptrolle übernehmen.

In diesem erhebt der US-amerikanische Vernehmungsoffizier Eric Maddox den Anspruch, dass er gemeinsam mit seinen Kollegen die Gefangennahme des irakischen Diktators Saddam Hussein ermöglichte. Das Buch adaptiert laut „Variety.com“ Drehbuchautor Erik Jendresen („Band of Brothers“), während Jean-Stephane Sauvaire Regie führt.

Bevor Pattinson Jagd auf Saddam Hussein macht, geht es für ihn in der Romanverfilmung „Bel Ami“ erotisch zu. Der Film, in dem der Brite neben Christina Ricci, Kristen Scott Thomas und Uma Thurman zu sehen ist, startet am 3. Mai in den Kinos und erzählt die Geschichte eines Emporkömmlings, der durch die Gunst einflussreicher Frauen an die Spitze der Gesellschaft gelangt.

Am 5. Juli läuft dann David Cronenbergs Drama „Cosmopolis“ an. In diesem verkörpert Pattinson einen skrupellosen Geschäftsmann, der sein gesamtes Geld verwettet, nur um sich schließlich im Mittelpunkt eines Mordkomplotts wiederzufinden.

Das Jahr schließt der Frauenschwarm dann mit dem finalen Teil der „Twilight“-Reihe ab. In „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ wird das Publikum ihn ein allerletztes Mal als Vampir Edward Cullen sehen. Momentan steht er für den Nachdreh des Filmes, der am 22. November erscheint, im kanadischen Vancouver vor der Kamera.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.