Nikki Reed:
Geplagt von Hollywoods Kinderboom

Nikki Reed und Paul McDonald

Seitdem die Schauspielerin, die einem breiten Publikum vor allem als Rosalie Hale in der „Twilight“-Reihe bekannt wurde, mit Ehemann Paul McDonald verheiratet ist, erwartet man von ihr, schwanger zu werden, was allerdings bisher nicht der Fall ist.
„Ich erwarte kein Kind“, unterstreicht Reed deshalb im Gespräch mit ,Celebuzz‘. „Ganz Hollywood ist schwanger, aber ich bin es nicht.“ Nachdem zuletzt ihre Hollywood-Kolleginnen Jessica Simpson und Hilary Duff ihren ersten Nachwuchs begrüßen durften und Stars wie Kourtney Kardashian und Alyson Hannigan hochschwanger sind, spielt das Thema vor allem für ihren Gatten eine große Rolle.

„Babys sind eher ein Thema für Paul als für mich“, gesteht die 23-Jährige. „Paul ist aus dem Süden, also haben all seine Freunde Kinder. Er schaut mich ständig an und fragt: ,Sollten wir das einfach machen?‘ Ich darauf: ,Ja, vielleicht in einer Weile.‘“ Die Eltern ihres Mannes müsse sie indes ständig beruhigen, sobald ein neues Schwangerschaftsgerücht um sie kursiert, scherzt Reed. „Ich muss meine Schwiegereltern anrufen und ihnen sagen: ,Ich schwöre! Ich habe nur Mittag gegessen!‘“

Doch obwohl sie sich aktuell noch nicht bereit fühlt, Mama zu werden, möchte die Hollywood-Schönheit die Familienplanung auch nicht zu lang anstehen lassen. „Meine Eltern waren Mitte dreißig, als sie mich bekommen haben. Ich möchte nicht 40 sein, wenn ich ein Kind bekomme“, erklärt Reed ,Us Weekly‘.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.