Kristen Stewart:
Kein Prinzesschen

Kristen Stewart

Die 22-jährige Schauspielerin, die ab dem 31. Mai in „Snow White & the Huntsman“ als Schneewittchen zu sehen sein wird, gesteht, dass sie sich in jungen Jahren nicht wie ein Mädchen, sondern eher wie ein Junge benahm.
„Nein, ich war nie Prinzessin“, sagt sie dem ,InStyle‘-Magazin. Statt dem Schneewittchen-Märchen habe sie lieber „Das Dschungelbuch“ gelesen und als Kind eine Ritterrüstung besessen. „Ich bin jedenfalls das, was man einen Tomboy nennt, wahrscheinlich weil ich mit Brüdern aufgewachsen bin“, schlussfolgert Stewart, die früher oftmals darauf aufmerksam machen musste, dass sie ein Mädchen ist. „Manchmal habe ich das Gefühl, ich muss das immer noch“, so die Freundin von Frauenschwarm Robert Pattinson.

Auch pinke oder glitzernde Kleidung lehnt die „Twilight“-Darstellerin ab. „Ich hasse es, ,Mädchen‘ zu spielen“, stellt sie ein für allemal klar. Für Stewart zähle sowieso der Charakter mehr als das Aussehen, wie sie jüngst gegenüber der ,Teen Vogue‘ zu Protokoll gab.

„Es ist nichts schlimmes daran, wenn jemand schön ist, aber wenn da nicht das Richtige hintersteckt, runiniert man das alles wieder und ist letztendlich hässlich“, sagte sie der Zeitschrift. „Man denkt: ,Wow, ist sie nicht wunderschön.‘ Und dann trifft man die Person und man stellt fest: Was für eine erbärmliche Kreatur.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.