Colin Firth:
Spielt Noël Coward?

Colin Firth

Colin Firth schlüpft für ein neues Filmprojekt in die Rolle des Dramatikers Noël Coward. Der 51-jährige Schauspieler wird laut „Variety.com“ die Hauptrolle in der Filmbiografie „Mad Dogs and Englishmen“ übernehmen.

Diese handelt von dem britischen homosexuellen Schriftsteller, Schauspieler und Komponist, der 1899 geboren wurde und Stücke wie „The Vortex“ und „Easy Virtue“ schrieb. Der Film wird sich auf zwei Wochen im Leben Cowards im Jahr 1955 konzentrieren. Damals hielt er sich in Las Vegas auf und war dort mit mehreren Revuen erfolgreich. Das Drehbuch zu der Drama-Komödie schreibt Willy Holtzman, während Gene Kirkwood und Ross Elliot produzieren.

Neben „Mad Dogs and Englishmen“ wird Firth außerdem an dem Biopic „Devil’s Knot“ mitwirken. Der Film, für den außerdem Reese Witherspoon vor die Kamera tritt, wird auf wahren Begebenheiten basieren und sich mit den drei Männern Damien Echols, Jason Baldwin und Jessie Misskelley Jr. beschäftigen. Diese wurden 1993 beschuldigt, drei achtjährige Jungen in Arkansas ermordet zu haben und dafür 1994 verurteilt. Später stellte sich das Urteil jedoch als Justizirrtum und der Stiefvater einer der Jungen als wahrer Täter heraus.

„Devil’s Knot“ soll im Juni unter der Regie von Atom Egoyan („Chloe“) in Produktion gehen. Das Drehbuch stammt indes aus der Feder von Scott Derrickson und Paul Boardman („Der Exorzismus von Emily Rose“).

Aktuell dreht Firth gemeinsam mit Nicole Kidman das Drama „Railway Man“. Im März nächsten Jahres kommt außerdem die Komödie „Gambit“ mit dem britischen Oscar-Preisträger in die Kinos.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.