Roman Lob:
Will mit Stimme punkten

Roman Lob

Roman Lob wird beim Eurovision Song Contest auf eine große Show verzichten. Der Sänger, der am Samstag, 26. Mai, für Deutschland in Baku antritt, macht sich keine Sorgen, dass sein Song „Standing Still“ nicht genug rausstechen wird.

„Der Song braucht keinen großartigen Electro-Beat oder so. Und tanzen? Das geht bei mir gar nicht. Ich bin alles andere als der Wahnsinnstänzer“, gesteht er im Interview mit der „Mainpost“. „Ich versuche, mit meiner Stimme zu punkten, ich selbst zu sein und ganz cool, ganz entspannt zu bleiben.“

Generell sieht sich der 21-Jährige als entspannte Person und freut sich auch, wenn er so von seinen Mitmenschen wahrgenommen wird. „Für mich ist das ein Riesenkompliment, wenn man mich entspannt und nett findet. Ich sehe mich selbst so. Ich bin immer gut gelaunt, außer, wenn keine Süßigkeiten in der Nähe sind. Ansonsten bin ich immer cool drauf und habe positive Energie. Man muss jeden Moment genießen.“

Die Platzierung beim Song Contest ist Lob im Hinblick auf den Verlauf seiner weiteren Karriere dagegen nicht so wichtig. „Man ist natürlich da, um das Ding nach Hause zu holen. Aber die Zeit nach dem ESC wird für meine Karriere wichtiger als der ESC selbst. Man muss bereits weiter denken.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Hannah says:

    noch langweiliger als der Typ gehts wirklich net

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.