Ronan Keating:
Leidet unter Ehe-Aus

Ronan Keating

Ronan Keating gesteht, dass er seit seiner Trennung von seiner Frau Yvonne Trost im Alkohol sucht. Der 35-jährige Sänger und seine Gattin gaben im letzten Monat nach 14 gemeinsamen Jahren das Ende ihrer Ehe bekannt.

Statt sich mit seiner neuen Situation als alleinstehender Mann abzufinden, gibt Keating zu, dass er sich aus Kummer immer mehr gehen lässt. „Ich habe etwas abgenommen“, verrät das Boyzone-Mitglied gegenüber dem „Daily Mirror“. „Ich jogge viel und esse im Grunde gar nichts mehr – ich bin die ganze verdammte Zeit nur am Trinken. Nicht wirklich sehr gesund.“

Weiter jammert Keating, dass die vergangenen Monate „furchtbar“ für ihn waren. „Das ist das Schwerste, was ich jemals in meinem Leben durchstehen musste, das Schwerste, das Yvonne und ich gemeinsam durchgemacht haben.“

Schon im letzten Jahr kriselte es in der Ehe des Iren und seiner 38-jährigen Ehefrau, mit der er die Kinder Jack (13), Marie (11) und Ali (6) großzieht. Das Weihnachtsfest verbrachte die Familie allerdings zusammen. Seinem Nachwuchs ist der Sänger indes dankbar für ihre Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. „Meine Kinder sind mein Licht“, schwärmt Keating. „Ich weiß, dass ich jederzeit zum Telefonhörer greifen und sie – wenn sie wach sind – von überall anrufen und mit ihnen reden kann und dass mir das neuen Mut gibt.“

2010 kam es erstmals zur Trennung der Keatings, als bekannt wurde, dass der Musiker seine Frau auf Tour mit einer Tänzerin betrogen hatte. Später gab das Paar seiner Ehe jedoch eine zweite Chance. Auf Twitter verkündete Keating dann jedoch vor einigen Wochen das endgültige Aus und schrieb: „Ich bin jetzt Single, kann mir aber noch nicht vorstellen, wieder auf Dates zu gehen – das ist das Letzte, an das ich denken will, sogar der Gedanke daran, macht mir Angst. Ich bin einfach nicht interessiert.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.