Tommy Lee Jones:
„Men in Black 4“ darf kommen

Tommy Lee Jones (Foto: HauptBruch GbR)

Der 65-jährige Hollywood-Star, der für die Filmreihe regelmäßig in die Rolle des Agent K schlüpft, war von dem aktuellen dritten Teil des Franchise so begeistert, dass er so schnell wie möglich mit der Arbeit an einem vierten Film beginnen möchte.
„Ich hoffe, dass wir morgen anfangen können“, scherzt Jones im Gespräch mit ,MovieHole.net‘. „Ich habe ,Men in Black 3‘ nur in Form von harter Kopie gesehen. Josh [Brolin, als junger Agent K] scheint gute Arbeit geleistet zu haben. Ich dachte, dass es genau richtig war.“ Dass Brolin eine jüngere Version seiner Film-Figur darstellte, fand Jones indes „merkwürdig“, da der 44-jährige Kollege ihn permanent beobachten musste, um sein Verhalten schließlich perfekt imitieren zu können.

„Es ist merkwürdig. Ich habe es nie zuvor gemacht. Es ist mir nie zuvor passiert“, enthüllt der Oscar-Preisträger. „Wir haben nicht viel – wenn überhaupt, nur über diese Figur – geredet, weil man vom Reden mit mir nicht mehr über die Figur lernen kann, als wenn man sie anschaut.“ Von der erneuten Zusammenarbeit mit Hollywood-Star Will Smith zeigt sich Jones ebenfalls begeistert, da er die schauspielerischen Fähigkeiten seines Kollegen bewundert.

„Er ist ein sehr guter Schauspieler. Er ist ein ausgezeichneter Schauspieler. Wir haben sofort ein enges Verhältnis entwickelt und sind mit der Zeit Freunde geworden“, beschreibt Jones sein Verhältnis zu dem 43-jährigen Co-Star.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.