Brooke Mueller:
Wieder im Entzug

Brooke Mueller ist in eine Entzugsklinik zurückgekehrt. Die Ex-Frau von Schauspieler Charlie Sheen, die sich momentan auf Bewährung befindet, nachdem sie wegen Kokainbesitzes im Dezember festgenommen wurde, hat sich selbst vor wenigen Wochen in eine Einrichtung eingewiesen, nachdem der ehemalige „Two and a Half Men“-Star ihr dazu geraten hatte.

Wie „TMZ.com“ berichtet, habe Mueller, die mit Sheen die dreijährigen Zwillinge Bob und Max hat, bei ihrem letzten Besuch in dessen Zuhause weggetreten gewirkt, woraufhin er sie dazu gebracht habe, sich Hilfe zu holen. Ein enger Freund Muellers berichtet derweil gegenüber „Celebuzz“, dass sie vier Tage durchgefeiert und wieder zur Flasche gegriffen habe.

„Brookes Familie hofft, dass sie endlich die Konsequenzen ihres Verhaltens versteht. Nämlich, dass sie riskiert, ihre Rechte über die Kinder zu verlieren, wenn sie nicht clean wird – ein für allemal.“

Die 34-Jährige soll am 13. Mai sogar den Muttertag verpasst haben, da sie lieber feiernd um die Häuser zog, während sich ihre Mutter um die Kinder kümmerte. Muellers Sprecher Steve Honig behauptet allerdings, dass die Einweisung in die Entzugsklinik nichts mit einem Rückfall zu tun habe, sondern schon lange geplant war. „Als Teil ihrer andauernden Behandlung und wie es geplant war, hat sie sich vor einigen Wochen freiwillig in eine Entzugseinrichtung begeben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.