Jamie Foxx:
Kommt als Präsident ins Kino

Jamie Foxx wird für „White House Down“ voraussichtlich als US-Präsident vor die Kamera treten. Der Oscar-Preisträger kommt für die Rolle des Staatsoberhaupts in dem Thriller von Roland Emmerich in Frage, wie „Deadline“ berichtet.

In dem Film wird es um einen Geheimagenten (gespielt von Channing Tatum) gehen, der den US-Präsidenten retten muss, nachdem das Weiße Haus von Milizen besetzt wurde.

Das Drehbuch stammt von James Vanderbilt, der in der Vergangenheit unter anderem für „Welcome To The Jungle“ und „Zodiac – Die Spur des Killers“ verantwortlich war. Die Produktion des Streifens soll noch in diesem Jahr beginnen, der Kinostart ist für das nächste Jahr angesetzt.

Nachdem Jamie Foxx zuletzt neben Jason Bateman und Jason Sudeikis in der Komödie „Kill the Boss“ zu sehen war, dreht er aktuell „Django Unchained“ von Kultregisseur Quentin Tarantino. In dem Drama spielt er den Sklaven Django, der mithilfe eines Kopfgeldjägers, den Christoph Waltz mimt, versucht, seine Frau ausfindig zu machen. Kinostart ist der 31. Januar 2013.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.