Jack Osbourne:
Hatte schon länger MS-Symptome

Jack Osbourne gesteht, dass er bereits seit drei oder vier Jahren an MS-Symptomen leidet. Der 26-jährige Reality-TV-Star enthüllte vor kurzem, dass er an Multipler Sklerose – einer entzündlichen Erkrankung des Nervengewebes – leidet.

Wie er nun verrät, bekam er die Krankheitszeichen allerdings schon vor langer Zeit zu spüren. „Ich glaube, dass ich schon seit drei oder vier Jahren Symptome habe, sie aber nicht erkannte“, so der Sohn von Black Sabbath-Rocker Ozzy Osbourne. „Ich hatte Probleme mit meiner Blase, Probleme mit meinem Magen und dann waren vor zwei Jahren meine Beine zwei Monate lang taub, aber ich dachte, ich hätte nur einen eingeklemmten Nerv.“

Erst als das Sehvermögen seines rechten Auges stark nachließ, ließ sich Osbourne von Ärzten untersuchen und erhielt dann – nur zwei Wochen nach der Geburt seiner kleinen Tochter Pearl – die Schock-Diagnose.

Inzwischen ist seine Sehkraft größtenteils wieder zurückgekehrt, ob er irgendwann allerdings wieder völlig klar sehen wird, weiß er nicht. „[Die Ärzte] wissen nicht, ob sich [meine Sehkraft] noch weiter verbessern wird, aber das ist bei jedem anders“, gibt der gebürtige Brite, der heute in Kalifornien wohnt, zu bedenken.

Obwohl Osbourne sich aktuell guter Gesundheit erfreut, weiß er, dass seine MS-Erkrankung dies jeden Moment ändern könnte. Zu Gast in der US-Sendung „The Talk“, in der seine Mutter Sharon als Gastgeberin sitzt, sagte er dazu: „Ehrlich, mir geht es gut. Aber eine Minute kann es dir gut gehen und in der nächsten bist du dann auf einmal auf dem rechten Auge blind. Es ist eine völlig unberechenbare Krankheit.“

Seinem Nachwuchs zuliebe, wolle er dennoch nicht im Mitleid versinken. „Das ist gut, denn dadurch habe ich keine Zeit, um zu denken: ‚Oh, ich habe MS.‘ Ich muss stattdessen Windeln wechseln und das Baby vom Weinen abhalten.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.