Steve Carell:
Trotz Karriere auf dem Teppich geblieben

Steve Carell macht seine Einkäufe immer noch selbst. Der 49-jährige Schauspieler feierte in den letzten Jahren zwar mit Filmen wie „Crazy, Stupid, Love.“, „Date Night – Gangster für eine Nacht“ und „Jungfrau (40), männlich, sucht …“ Kino-Erfolge, ließ sich diese eigener Aussage zufolge aber nicht zu Kopf steigen. So beteuert er, nach wie vor ohne persönlichen Assistenten klarzukommen.

„Ich bin ein Durchschnittsbürger“, gibt sich Carell im Interview mit der „New York Post“ bescheiden. „Ich bringe den Müll raus. Stelle die Mülleimer an die Straße. Trenne Recycling-Müll. Habe keinen persönlichen Assistenten. Das hab ich alles schon immer gemacht und werde es auch weitermachen.“

Der Komödienstar ist mit der Schauspielerin Nancy Walls verheiratet und zieht mit ihr die Kinder Annie (11) und John (8) groß. Wie er gesteht, erhielt sein Leben durch seinen Nachwuchs eine ganz andere Perspektive, was ihn unter anderem dazu veranlasste seine Rolle in der US-Hit-Serie „The Office“ aufzugeben. Auf die Frage nach dem Grund seines Ausstiegs antwortet er:

„Ich brauchte mehr Zeit mit meiner Familie. Hört sich klischeehaft an, aber es stimmt. Sieben Jahre lang war ich jeden Tag den ganzen Tag über weg. Meine Kinder sind acht und elf Jahre alt, sie sind nur eine begrenzte Zeit klein. Sie waren da und ich nicht, also war es Zeit zu gehen.“ Um diese kostbare Zeit im Leben seiner Kinder zu verpassen, sei die Zeit zu kurz, fährt Carell fort. „Jeden Morgen bringe ich sie zur Schule. Ich liebe das sehr. Ich liebe sie. Ich liebe meine Frau Nancy.“

Dass sein Job ihm erlaubt, flexibel zu sein, wisse er deshalb zu schätzen. „Karriere ist Glück. Richtige Zeit, richtiger Ort. Ich vergesse nie, wie viel Glück ich habe.“

Ab dem 20. September wird Steve Carell neben Keira Knightley in „Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt“ zu sehen sein. Die beide spielen dabei ein ungewöhnliches Paar, das vorm unmittelbaren Ende der Welt im Auto quer durch Amerika reist.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.