Rihanna:
Verklagt ehemaligen Buchhalter

Rihanna geht gerichtlich gegen ihren vormaligen Buchhalter vor. Die 24-jährige Sängerin reichte diese Woche Klage wegen Sorgfaltspflichtverletzung und Vertragsbruch gegen das Buchhaltungsunternehmen Berdon LLP und zwei ehemalige Angestellte der Firma ein.

Diese sollen laut der „Associated Press“ in den Jahren von 2005 bis 2010 exorbitante Kommissionen für ihre „Last Girl on Earth Tour“ verlangt und ihre Steuerabrechnungen falsch gehandhabt haben. Dies habe zu „erheblichen Verlusten von Steuervorteilen“ geführt und Rihanna mehrere zehn Millionen US-Dollar gekostet.

Zudem stehe sie nun im Kreuzfeuer der Steuerbehörde, da die Buchhalter ihre Steuerabrechnung nicht rechtzeitig abgeliefert haben sollen. Nachdem sich Rihanna seit ihrem 16. Lebensjahr finanziell von Berdon LLP beraten ließ, zog sie zuletzt ihre „Loud“-Welttournee ohne die Dienste des Unternehmens durch – und verdiente dabei im Vergleich zu vorher mehr.

Das Unternehmen hat sich bisher nicht zu den Anschuldigungen geäußert.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.