Senna Guemmour:
Herz ist entscheidend

Senna Guemmour findet, dass die Kandidaten bei „Popstars“ Herzblut brauchen. Die Sängerin, die durch die Castingshow Teil der Band Monrose wurde, ist seit dem 5. Juli als Jurorin in der Sendung zu sehen und weiß ganz genau, was die Nachwuchssänger mitbringen müssen, um nicht nur die Jury, sondern auch die Zuschauer von sich zu überzeugen.

„Es geht nicht nur um Äußerlichkeiten, sondern auch um das Herz“, erklärt die 32-Jährige im Interview mit „Promiflash“. „Sie müssen verinnerlichen, wie sie sich bewegen, wie sie singen, wie sie Interviews geben, wie sie ihre Haare tragen. Es werden Popstars sein. Nach dieser Zeit werden sie hoffentlich gelernt haben, bodenständig zu sein, in ihrer Band zu funktionieren, die Musik, die sie machen werden, zu lieben.“

Erst dann würden die Zuschauer ihnen nämlich glauben und sie auch mögen, ist sie sich sicher. „Wenn er sie mag, wird er die Konzerte besuchen und, wenn er ihre Konzerte besucht, wird er die Platten kaufen“, lautet Guemmours Geheimrezept.

Bei den Castings musste sie sich derweil bereits so ärgern, dass sie ausgerastet sei, verrät sie weiter. „Da hat es mich so aufgeregt, dass der Kandidat seinen verdammten Text nicht kann, dass er blöde sieben Zeilen nicht kann! Da werde ich echt sauer.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Christian Bartz

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.