Kim Cattrall:
Echte Liebe ist wie eine Droge

Kim Cattrall vergleicht die Liebe mit einer Krankheit. Die 55-jährige Schauspielerin, die einem breiten Publikum vor allem als Samantha Jones aus der Serie„Sex and the City“ bekannt ist, findet, dass sich jeder einmal richtig verlieben sollte, da dieser Gefühlszustand einer Drogenerfahrung ähnelt.

Jeder sollte Liebe erfahren. Wahre Liebe. Tiefe Liebe. Unkontrollierbare Liebe. Törichte Liebe. Wenn man keine Kontrolle hat, als ob man krank ist“, befindet Cattrall im Interview mit dem „Stylist“-Magazin. „Sie ist wie eine Droge, sie ist in deinem Körper, sie ist in deinem Herzen. Du kannst sie nicht kontrollieren, du bist wie verzaubert.“

Obwohl die Hollywood-Blondine seit ihrer Rolle in „Sex and the City 2“ im Jahr 2010 in keiner großen Leinwandproduktion zu sehen war, denkt sie nicht daran, ihren Job an den Nagel zu hängen, da ihr dieser viel zu viel Spaß macht. „Ich würde den Beruf mit niemandem tauschen. Ich habe den besten Job der Welt. Ich war bisher in einer so tollen Position damit, eine Wahl zu haben“, freut sich Cattrall.

„Wenn man in seinem Leben die Wahl hat, ist das toll, aber wenn man eine Wahl im Hinblick auf Jobs hat, zu denen man ja sagt, dann befindet man sich in einer günstigen Position.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.