Florence Welch:
Verlässt das Nest

Florence Welch zieht zum ersten Mal von zu Hause aus. Die Stimme hinter Florence The Machine packt ihre Sachen und zieht, nur wenige Monate nachdem sie dieses Vorhaben als ihren Vorsatz für 2012 aussprach, aus ihrem Elternhaus aus.

Dabei hat Welch nur ein paar Straßen von ihrer Mutter entfernt ein Haus im Süden von London gekauft, da sie fürchtet, ihre Eltern zu sehr zu vermissen. „All dieses Zeug ist passiert, aber ich bin noch immer zu Hause. Meine Mama tut mir leid, besonders wegen meiner Klamotten“, gestand die 25-Jährige zuletzt in diesem Zusammenhang der „Sun“.

„Es ist wie eine permanente Schlacht zwischen mir und meinem Kleiderschrank. Meine zwei Ziele als Teenager waren es, auszuziehen und eine Musikkarriere zu haben. Es scheint, als hätte eines wirklich den Vorrang gehabt und das andere ziemlich schwer gemacht.“ Deshalb habe sie sich jetzt ein Ultimatum gesetzt: „Ich bin 25 und ich muss ausziehen bevor ich 26 bin. Das ist jetzt mein Ziel.“

Aus Angst davor, sich in ihrem neuen Haus womöglich verloren zu fühlen, hat Welch bereits Fotos von ihrem alten Zimmer gemacht, um ein identisches Aussehen schaffen zu können. „Florence ist wirklich am Boden weil sie ihr zu Hause verlassen hat. Sie vergöttert ihre Mama total“, weiß ein Insider. „Sie wollte so sehr ein kleines Stück Zuhause mit sich nehmen, dass sie eine Nachbildung ihres Schlafzimmers anfertigt. Obwohl sie wusste, dass sie irgendwann gehen musste, war sie ziemlich traurig.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.