Jamie Foxx:
Dreht mit seinem eigenen Pferd

Jamie Foxx reitet in „Django Unchained“ nur auf seinem eigenen Pferd. Der 44-jährige Schauspieler und Sänger, der für den Western von Kultregisseur Quentin Tarantino gemeinsam mit Stars wie Leonardo DiCaprio, Christoph Waltz und Jonah Hill vor der Kamera stand, enthüllte auf einer Pressekonferenz während der kürzlich stattfindenden Comic-Con, dass auch sein Pferd Cheetah eine wichtige Rolle in dem Film spielt.

„Ich habe schon immer gesagt, solche großartigen Projekte verlaufen parallel zu deinem Leben“, so Foxx gegenüber der Presse.

„Vor ungefähr viereinhalb Jahren bekam ich zu meinem Geburtstag ein Pferd und fing an zu reiten. Und bevor ich mich versah, begegne ich zufällig diesem Filmgenie. Ich nenne ihn ‚Quentin Tarantino‘. Er sagte, er hat einen Western und ich meinte: ‚Also, ich habe da zufällig mein eigenes Pferd.‘ Und dann, was noch magischer war, übte ich auf meinem Pferd und jetzt ist mein Pferd tatsächlich in dem Film. Also, es ist mein Pferd Cheetah, das ich reite. Wie ich bereits sagte: Solche tollen Dinge passieren.“

Regisseur Tarantino persönlich verriet außerdem, dass Cheetah sogar einen wichtigen Part in „Django Unchained“ spielt: „Sein Pferd ist eine Figur im Film. Sein Name im Film ist Tony und er ist ein wichtiger Charakter.“ Wie gut Cheetah seine Sache macht, kann man ab dem 31. Januar 2013 auf den Kinoleinwänden sehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.