Milla Jovovich:
Tochter ohne Furcht

Milla Jovovich ist davon überzeugt, dass ihre Tochter in Sachen Furchtlosigkeit vielen anderen Kindern etwas vormachen kann. Wie die 36-jährige Schauspielerin im Interview mit der Zeitschrift„CINEMA“ enthüllt, kennt ihre vierjährige Tochter Ever Gabo keine Angst, wenn es um Monster geht.

„Sie weiß ja auch, dass Mommy jedem Monster in den Hintern treten könnte“, gibt Jovovich, die mittlerweile bereits fünf Mal für die „Resident Evil“-Reihe in die Rolle der gegen Zombies kämpfenden Heldin Alice schlüpfte, zu bedenken.

Bei den Dreharbeiten zum aktuellen Teil der actiongeladenen Reihe – „Resident Evil: Retribution“ (Kinostart: 20. September) – war ihre Tochter ein ständiger Besucher am Set, erinnert sich Jovovich. Dabei beschäftigte sich Ever Gabo, deren Vater Jovovichs Ehemann und „Resident Evil“-Regisseur Paul W. S. Anderson ist, am liebsten mit den Zombies.

Im Hinblick auf die Geschichte von „Resident Evil“ zieht es der Star zwar eigentlich vor, sich nicht zu sehr in die kreative Arbeit ihres Mannes einzumischen, kann es aber hin und wieder nach eigenen Angaben nicht lassen, ihre Ideen einzubringen. In der Vergangenheit gestand sie gegenüber „Collider.com“:

„Paul ist der Mann, der die Drehbücher schreibt. Ich bin nur die Person, die sie liest. Ich sage dann: ‚Ich mag es wirklich, aber ich wünschte, dass etwas passieren würde, das wirklich toll ist.‘ Er sagt darauf: ‚Notiert. Etwas sollte hier passieren und es sollte wirklich toll sein.’“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.