Anke Engelke:
„Ladykracher“ wird olympisch

Anke Engelke freut sich auf eine olympische „Ladykracher“-Staffel. Die Komikerin und Schauspielerin beginnt am 31. Juli mit den Dreharbeiten zur achten Staffel ihrer Sat.1-Sketchshow und verrät: „Mit der achten Staffel wird ‚Ladykracher‘ olympisch.“

Außerdem freue sie sich auf wahre Geschichten über Männer, Frauen und Kinder. „Wir beobachten fein und bilden das Beobachtete dezent bis plakativ wider. Der Rest ist Kunst.“

Dabei versichert Engelke, dass alle Beteiligten genau wüssten, was sie tun – auch wenn dies manchmal vielleicht nicht den Anschein macht. „Wir wirken oft wie außer Kontrolle, doch ich schwöre: Sowohl die Autoren/innen und Macher im Hintergrund, als auch die Crew und Schauspieler/innen am Set – wir wissen alle genau, was wir da tun. Meistens. Der Rest ist lustiger Irrsinn“, gesteht die 46-Jährige.

Ihren bisherigen Kurs will Engelke auf jeden Fall beibehalten, auch wenn sie sich durchaus bewusst ist, damit manchen Zuschauern vor den Kopf zu stoßen. „Es gibt bestimmt Rollen, die manche Leute als zu derb empfinden“, erklärte sie vor einiger Zeit im Interview mit dem Magazin „Reader’s Digest“.

„In unseren Sketchen ist vieles untertrieben, wenn man es mit der Realität vergleicht! Aber ich liebe die Irritation – sie macht für mich den Genuss beim Spielen aus.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.