Claire Danes:
Vor der Kamera nicht eitel

Claire Danes

Die US-amerikanische Schauspielerin gesteht, privat durchaus eitel sein zu können, dieses Gefühl im Zusammenhang mit ihrem Beruf indes überhaupt nicht zu verspüren.
„Ich habe nicht viel Eitelkeit in meiner Arbeit. Ich habe reichlich in meinem Leben, aber wenn ich eine andere Person spiele, denke ich: ,Naja, wenn sie hässlich ist, ist es nicht meine Schuld, sondern ihre‘“, gesteht Danes im Interview mit der britischen Ausgabe der ,GQ‘. „Ich bin davon nicht eingeschränkt. Ich bin immer erstaunt, wenn ich Schauspieler sehe, die auf den Bildschirm schauen, um zu sehen, wie sie aussehen. Das ist mir so fremd.“

Ihre Bereitschaft, für Filme auch in nicht sehr ansehnliche Figuren zu schlüpfen, garantierte ihr bisher aber nicht immer den gewünschten Erfolg, wie Danes zugibt. So biete man ihr oft Rollen an, die ihr nicht gefallen. „Sie sind schwer zu meiden“, gibt die 33-Jährige zu bedenken. „Es ist immer irgendeine fade Person oder jemand, der einfach unsichtbar ist.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.