Ronan Keating:
Keine Sings über das Ehe-Aus

Ronan Keating wird keine Lieder über das Ende seiner Ehe schreiben. Der Sänger, der sich Anfang des Jahres von seiner Frau Yvonne getrennt hat, nachdem er eine Affäre mit einer Tänzerin hatte, gibt zu, dass er schon für genug Ärger und Herzschmerz gesorgt habe und deshalb auf seinem neuen Album „Fires“ kein Wort über seine privaten Probleme verlieren wird.

„Ich habe keine Songs über irgendjemanden geschrieben“, versichert der 35-Jährige laut der „Sun“, der mit seiner Ex die drei Kinder Jack (13), Marie (11) und Ali (6) großzieht. „Ich habe genug Leuten wehgetan. Ich habe genug Ärger und Herzschmerz verursacht. Ich will das nicht auf dieser Platte machen. Ich will Ruhe.“

Wie er kürzlich verriet, wird sich Keating auf dem neuen Werk, das am 31. August auf den Markt kommt, wieder auf den „prallen Pop-Sound“ früherer Tage konzentrieren. „Ich habe mit den Jungs gearbeitet, die auch schon für ‚Life Is A Rollercoaster‘ an meiner Seite waren.“

Zur Hilfe holte sich das Boyzone-Mitglied für „Fires“ Greg Alexander, Rick Nowells, Steve Lipson, Brian Rawlings, Don Mescall, die schwedischen Produzenten Electric sowie die Songwriter Paddy Dalton & Mathias Wollo.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. ich fänds ja gut, wenn er überhaubt keine Songs mehr machen würde …

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.