Jessica Biel und Colin Farrell:
Poesie-Fans unter sich

Jessica Biel und Colin Farrell diskutierten am Set von „Total Recall“ über Gedichte. Die beiden Schauspieler standen für das Science-Fiction-Remake, das zurzeit in den deutschen Kinos läuft, zusammen vor der Kamera und entdeckten bei der Arbeit zu dem Streifen eine gemeinsame Vorliebe für Poesie.

„Colin mag Gedichte wirklich und ich bin selbst ein kleiner Amateurdichter. Er erzählte mir von all den verschiedenen Lyrikern, die er mag. Er ließ mich ein Buch ausleihen und ich schaute mir im Laufe einer Woche seinen Gedichtband an und dann gab ich es ihm zurück und wir redeten darüber, welche Gedichte wir am liebsten mochten“, erinnert sich Biel im Interview mit der „Sun“ an die Dreharbeiten.

Allgemein sei es der 30-Jährigen wichtig, sich mit ihren Kollegen gut zu verstehen. Aus diesem Grund versucht sie zu Beginn der Dreharbeiten eines neuen Films immer einen Aspekt an ihren Co-Stars zu finden, zu dem sie eine Verbindung aufbauen kann.

„Wenn man mit jemandem Chemie haben muss, den man gerade erst getroffen hat, dann ist es das Beste, eine Sache an ihm zu finden, die man wirklich mag – egal, ob das ist, dass derjenige freundlich oder richtig witzig oder ein guter Koch ist“, erklärt der Hollywood-Star.

„Das ist etwas, das man packt und daraus die Basis für die Faszination oder Besessenheit oder Leidenschaft für diese Person macht, die man wirklich gar nicht kennt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.