Ben Affleck:
Kein Vollzeitvater

Ben Affleck gesteht, dass ihn seine Arbeit oft davon abhält, Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Der 40-jährige Schauspieler und Filmemacher zieht mit seiner Frau Jennifer Garner die Kinder Violet (6), Seraphina (3) und Samuel (6 Monate) groß, gesteht jedoch, dass seine bessere Hälfte im Familienalltag oftmals auf ihn verzichten muss.

„Ich bin nicht sehr präsent im Rest meines Leben“, gibt er im Interview mit dem Magazin „Details“ zu. „Meine Frau ist sehr geduldig. Sie macht alles. Wenn ich Zeit habe, versuche ich, Zeit mit den Kindern zu verbringen, selbst um nur körperlich da zu sein – wie zum Beispiel beim Baden oder so.“

Seinen Job könnte Affleck für seine Familie aber niemals ganz aufgeben, wie er enthüllt. „Ich möchte kein Vollzeitvater sein“, so der Hollywood-Star unverblümt. „Die Arbeit ist mit sehr wichtig. Ich mag meine Arbeit. Aber ich brauche einen Job, der mir etwas bedeutet, um diese Zeit mit meiner Familie zu opfern.“

Auch Abschalten fällt Affleck in den eigenen vier Wänden schwer. Er erklärt: „In meinem Kopf schwirren ständig Gedanken wie: ‚Wie werden wir morgen diese Show beleuchten? Was wird der Master Shot für jene Szene sein? Gibt es überhaupt einen?’“

Zuletzt brachte der Oscar-Preisträger den Thriller „Argo“ in den Kasten. Für diesen übernahm er nicht die nur die Hauptrolle, sondern auch die Regie. In den deutschen Kinos läuft der Film, der auf wahren Begebenheiten basiert, am 8. November an.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.