Tommy Lee Jones:
Spaß mit Meryl Streep

Für Tommy Lee Jones waren die Dreharbeiten zu „Wie beim ersten Mal“ auch wegen Meryl Streep eine spaßige Angelegenheit. Der Schauspieler gesteht, dass er die Rolle in der Ehekomödie nicht nur wegen des originellen Drehbuchs, sondern auch wegen seiner Co-Darstellerin annahm.

Die Zusammenarbeit mit der Oscar-Preisträgerin machte dem Hollywood-Star dann auch viel Spaß, wie er im Interview mit „Welt kompakt“ zugibt. „Jeder Tag war eine Freude. Wir hatten eine Menge Spaß und Meryl ist sowieso jemand, der jeden Moment in Gelächter ausbricht.“

Mit dem Streifen, der sich um ein Ehepaar dreht, das seit 30 Jahren verheiratet, aber nicht mehr glücklich ist, will er allerdings nicht Paaren, die in ähnlichen Situationen sind, helfen. „Na ja, ich bin kein Ratgeberonkel. Wir sind keine Therapeuten, wir sind Filmemacher“, stellt der 66-Jährige klar. „Über die soziale Nützlichkeit des Films habe ich nicht nachgedacht. Ich hoffe, er ist lustig und die Leute erkennen sich wieder.“

„Wie beim ersten Mal“ startet am 27. September in den deutschen Kinos.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.