Bradley Cooper:
Wird Comic-Bösewicht?

Mark Millar will Bradley Cooper für die geplante Leinwand-Adaption seiner Comicreihe „Supercrooks“ an Bord holen. Wie der schottische Comicautor selbst auf seiner Webseite „MillarWorld“ verrät, möchte er den „Hangover“-Star in der Rolle des Superschurken Johnny Bolt sehen.

Als Regisseur konnte er sich bereits Nacho Vigalondo sichern. „Wir haben einen tollen Regisseur, ein großartiges Drehbuch und ab Weihnachten haben wir auch Zeit, das Projekt vorzubereiten“, schreibt Millar. Weiter gibt er preis, dass Cooper seine erste Wahl für eine der Hauptrollen ist.

„Ich werde sein Team morgen anrufen, um ihn als Johnny Bolt zu sichern. Es ist an der Zeit, dass er einen Super-Film macht, und ihn als liebenswerten Superschurken in einem Super-Gangsterfilm zu besetzen, hört sich genau richtig an.“

In „Supercrooks“ geht es um eine Gruppe von Bösewichten, die sich für einen großen Coup nach Spanien begeben, wo ihnen keine Superhelden im Weg stehen. Trotzdem läuft das Vorhaben anders als geplant.

Laut „Deadline“ befindet sich Cooper derweil außerdem in Verhandlungen um eine Hauptrolle in einem bisher titellosen Projekt von Cameron Crowe. Für den Film, der im Frühling nächsten Jahres in Produktion gehen soll, wurde bereits Emma Stone bestätigt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de