Katy Karrenbauer:
Muss sie sich schämen?

Katy Karrenbauer (Foto: HauptBruch GbR)

Katy Karrenbauer konnte eine kleine Rolle in ‚Cloud Atlas’ ergattern. Die Schauspielerin, die als Walter in der RTL-Serie ‚Hinter Gittern – Der Frauenknast’ bekannt wurde, ist mächtig stolz, Teil des Hollywood-Streifens zu sein, auch wenn sie nur in einem kleinen Part zu sehen ist.

„Meine Rolle war nicht groß, aber ich werde immerhin im Abspann erwähnt“, freut sich die 49-Jährige gegenüber ‚Bild’. „Ich spiele eine Schottin, die in einer Berliner Kneipe eine Prügelei mit Engländern anzettelt. Ich habe sogar Gälisch gesprochen.“

Zwei Tage stand Karrenbauer im letzten Jahr vor der Kamera, den Job erhielt sie nach einem Casting. „Zwei Tage nach dem Vorsprechen bekam ich den Anruf, dass ich den Job hätte. Ganz ehrlich: Für die Rolle hätte ich auch noch Geld mitgebracht! Musste ich aber nicht, sie wurde sehr gut bezahlt!“

Das Geld kann sie auch gut gebrauchen, denn nach ihrer Privatinsolvenz kommt für sie jeder Job gelegen, wie sie gesteht. „Deshalb bin ich auch ins RTL- Dschungelcamp gegangen. Seitdem habe ich keine Angst mehr vor Trash-Formaten wie ‚X-Diaries’. Man muss ja Geld verdienen. Und solange ich zwischendurch Filme wie ‚Cloud Atlas’ machen kann, muss ich mich für nichts schämen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.