Wotan Wilke Möhring:
Geld ist unwichtig

Wotan Wilke Möhring sucht sich seine Rollen nach Bauchgefühl aus. Der 45-jährige Schauspieler gesteht, dass es ihm bei seiner Jobsuche nicht unbedingt ums Geld, sondern vielmehr um die Qualität des Drehbuchs geht. Zudem verlasse er sich auf seinen Instinkt.

„Das sind reine Sympathieentscheidungen“, verrät der „Tatort“-Darsteller im Interview mit dem „FHM“-Magazin. „Manchmal gilt: Je weiter es von dem entfernt ist, was ich vorher gemacht habe, desto wahrscheinlicher ist es, dass ich es machen werde. Ich habe auch Studentenfilme gedreht, für die es kein Geld gab. Aber ich sage viel ab.“

So könne ihn auch eine aufwendige Produktion mit tollen Drehorten nicht locken, wenn das Skript flach sei. „Kohle allein ist kein Kriterium“, betont Möhring.

Weiter beteuert der Kino- und TV-Star, dass seine Familie trotzdem niemals Hunger leiden müsse. „Kinder wollen glückliche Eltern. Ob jetzt eine Marmelade auf dem Tisch steht oder vier, ist ihnen egal. Die Kinder wissen, wenn sie drei Marmeladen wollen, dann ist der Vater doppelt so lange weg. Wollen sie nur eine, dann ist er häufiger da. Diese Entscheidung fällt ihnen relativ leicht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.