Justin Timberlake:
Gibt sich bescheiden

Justin Timberlake glaubt, dass er weder als Sänger noch als Schauspieler herausragend ist. Obwohl er mit seinen Hits die Charts stürmen und unter anderem in dem Oscar-gekrönten Film „The Social Network“ auch als Darsteller überzeugen konnte, besteht der 31-jährige Hollywood-Star selbst darauf, kein Ausnahmetalent zu sein.

„Ich halte mich nicht für einen Topsänger, aber ich glaube, dass meine Songs zu meiner Stimme passen“, räumt er im Interview mit dem Magazin „InStyle“ ein. „Und ich bin sicher nicht der beste Schauspieler, aber ich nähere mich den Rollen mit einer gewissen Sensibilität. Wenn man seine Grenzen kennt, blamiert man sich nicht.“

Diese Bodenständigkeit lernte Timberlake eigener Aussage zufolge von Haus aus. So nehme sich in seiner Heimatstadt Memphis niemand zu wichtig. „Ich mich auch nicht“, betont er.

Jung Vater werden wollte er – anders als viele andere Männer in seiner Heimat – aber nicht. „In Tennessee fangen wir früh an, Babys zu machen“, verrät der Popmusiker, der erst vor kurzem der Schauspielerin Jessica Biel in Italien das Ja-Wort gab. „Meine Mutter hatte mich mit 20, ich bin der erste in meiner Familie, der diese Kette unterbricht!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.