Larry Hagmann:
Auch J.R. Ewing wird zu Grabe getragen

Larry Hagmans Tod soll auch in die zweite Staffel der „Dallas“-Neuauflage aufgenommen werden. Nachdem der Schauspieler am Freitag, 23. November, im Alter von 81 Jahren seinem Krebsleiden erlegen ist, wird wohl auch seine Rolle J.R. Ewing sterben.

Den intriganten Ölbaron spielte Hagman nämlich nicht nur im Original, sondern auch im Remake, von dessen zweiter Staffel bereits sechs von 15 neuen Folgen abgedreht wurden.

Währenddessen äußerten sich auch die ausführenden Produzenten Cynthia Cidre und Michael M Robin der „Dallas“-Produktionsfirma Warner Bros. zum Tod des TV-Stars: „Larry Hagman war eine gigantische und legendäre Persönlichkeit, deren kultige Performance als J.R. Ewing als eine der unvergesslichsten der Unterhaltungsgeschichte andauern wird. Er liebte es wirklich, diesen weltweit bekannten Charakter darzustellen, und er hinterlässt ein Vermächtnis von Unterhaltung, Großzügigkeit und Würde. Alle bei Warner Bros. und ‚Dallas‘ sind tieftraurig über Larrys Tod.“

Während in den USA Ende Januar die zweite Staffel von „Dallas“ startet, besitzt in Deutschland RTL die Rechte, ein Ausstrahlungstermin für die erste Staffel steht allerdings noch nicht fest.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.